Von der Skizze zur Türschwelle

Erster Schritt – das Grundstück.
Das Grundstück haben Sie schon gefunden. Oder Sie müssen sich noch zwischen dem einen oder anderen entscheiden. Hier einige Punkte die zur Bewertung eines Grundstücks helfen:
Orientierung - wo ist Süden? Verschattung? Einblick der Nachbarn?
Form des Grundstücks - wo wird die Einfahrt/ Garage/ Hauseingang liegen? Hang? Bestehender Baumbestand?
Lage - Ausblicke? Nachbarschaft? Infrastruktur: Läden, Schulen, öffentliche Verkehrsmittel, Bank, Ärzte? Straßenlärm?
Witterungseinflüsse - Hochwasser, Wind?

Grundtsückskauf die erste wichtige Entscheidung

Zweiter Schritt – die Planung.
Sie kommen zu uns mit einem fix und fertig genehmigten Eingabeplan und vielleicht sogar schon mit der Werkplanung. Oder Sie kommen zu uns mit Skizzen oder einfach nur mit einer Liste von Räumen oder Gesichtspunkten die Sie in Ihrem neuen Haus verwirklicht sehen möchten. Die Planung erfolgt auf Ihre Wünsche und Vorstellungen ausgerichtet. Unser Musterhaus und unsere Typenhäuser bieten Ihnen die Gelegenheit Anregungen für Ihr neues Haus zu bekommen. Zusammen mit unserer Architektin erstellen wir die Planung bis zur Genehmigungserteilung, wobei wir von Anfang an den finanziellen Rahmen nicht aus den Augen verlieren.

Planung - wichtige Grundlage, denn darauf baut alles auf

Dritter Schritt – der Bauvertrag.
Passend zu Ihren Vorstellungen was Ausstattung und Materialwahl betrifft, wird das Angebot erstellt. Je nach Möglichkeiten der Bauherrn werden auch Eigenleistungen berücksichtigt. Das Angebot versteht sich als Festpreis – als Komplettangebot oder vielleicht auch nur als Ausbauhaus. Auch über Kosten und Leistungen, die nicht im Angebot enthalten sind werden wir sprechen, z.B. Gebühren für Hausanschlüsse oder Erstellung der Außenanlagen. Wir erstellen den Rohbau mit unseren eigenen Mitarbeitern und arbeiten mit Handwerkern aus der Region zusammen. Teil des Bauvertrags ist die detaillierte Baubeschreibung und Aufstellungen über Zahlungstermine und Bauzeiten. Mit der Unterschrift des Bauvertrags wird auch der Termin der Bezugsfertigkeit fixiert.

der Bauvertrag

Vierter Schritt – die Bauausführung.
Grundlage eines reibungsfreien Bauablaufs ist eine detaillierte Werkplanung, die wir in Absprache mit Ihnen erstellen. Ihr Bauvorhaben wird von einem unserer erfahrenen Bauleitern betreut. Er koordiniert die Handwerker und ist Ihr Ansprechpartner bei allen Fragen zum Bauablauf. Frühzeitig werden Sie auf bevorstehende Entscheidungen hingewiesen, die Sie treffen müssen, z.B. die Badaufteilung oder das Aussuchen von Bodenbelägen. Hier steht Ihnen der Bauleiter beratend zur Seite - bis zur Schlüsselfertigen Übergabe.

Mitarbeit beim Rohbau - auch das ist möglich

Fünfter Schritt – der Umzug.
Der Termin steht - freuen Sie sich drauf!

In den eigenen vier Wänden!